Die verschiedenen Krawattenknoten

7 Möglichkeiten, einen Knoten zu binden

Einige Krawattenknoten sind nicht für bestimmte Hemdkragen oder Krawatten geeignet. Deshalb ist es zwingend notwendig, nicht nur die Breite und Form, sondern auch die Dicke der Krawatte zu berücksichtigen. Im Allgemeinen passt ein einfacher Knoten zu Krawatten aus etwas dickerem Stoff, wohingegen mit dünnen Krawatten ein Windsor- oder Pratt-Knoten gemacht werden kann.

Der einfache Knoten

Der einfache Knoten ist ein ewiger Klassiker unter den Krawattenknoten und mit Abstand der am meisten benutzte Knoten, denn er ist sehr einfach zu machen und zugleich dünn genug, um zu jeder Krawatte und jedem Kragen zu passen.

Nœud de cravate simple

Der einfache Knoten in Bildern

Comment faire un noeud simple de cravate

Um einen kleinen Knoten zu machen, platzieren Sie die Krawatte so, dass das breite Ende der Krawatte rechts und das schmale Ende links ist.

1 - Legen Sie das breite Ende der Krawatte direkt unter dem Kragen über das schmale Ende.

2 - Legen Sie das breite Ende hinter das schmale Ende und führen Sie es um das schmale Ende herum.

3 - Ziehen Sie das breite Ende hinauf in Richtung Hals und Kinn und stecken Sie das breite Ende von oben durch die Schlaufe.

4 - Halten Sie das schmale Ende fest und ziehen Sie leicht am breiten Ende, um die Schlinge anzuziehen.

5 - Schließlich rücken Sie den Knoten gerade, schieben ihn hoch und richten ihn aus.

Der doppelte Knoten

Dieser Knoten ist dem einfachen Knoten sehr ähnlich. Im Gegensatz zum vorherigen Knoten hat der doppelte Knoten jedoch noch einen weiteren Überschlag. Dieser etwas dickere Knoten ist für schmale, weiche und dünne Krawatten sowie breite Kragen geeignet.

Nœud de cravate double

Der doppelte Knoten in Bildern

Comment faire un nœud de cravate double

Um einen doppelten Krawattenknoten zu binden, muss das breite Ende der Krawatte weiter unten hängen. Legen Sie das breite Ende auf die linke und das schmale Ende auf die rechte Seite.

1 - Legen Sie das breite Ende der Krawatte unterhalb des Kragens um das schmale Ende.

2 - Schlagen Sie das breite Ende ein zweites Mal um das schmale Ende herum.

3 - Nun ziehen Sie das breite Ende hinter der Krawatte nach oben und stecken es in die Schlinge, die Sie durch das zweimalige Umschlagen geformt haben.

4 - Schließlich rücken Sie den Knoten gerade, schieben ihn hoch und richten ihn aus.

Der kleine Knoten

Der kleine Krawattenknoten ist nicht für alle Hemdkragen und Krawatten geeignet. Wählen Sie den kleinen Knoten, wenn die Krawatte breit oder aus dickem Stoff ist, und Ihr Hemd einen engen Kragen hat, wie der englische Tab-Kragen zum Beispiel.

Petit nœud de cravate

Der kleine Knoten in Bildern

Comment faire un petit nœud de cravate

Um einen kleinen Knoten zu machen, platzieren Sie die Krawatte so, dass das breite Ende der Krawatte rechts und das schmale Ende links ist. Achten Sie darauf, dass das breite Ende länger ist.

1 - Legen Sie das breite Ende unter das schmale Ende und führen Sie es über das schmale Ende.

2 - Halten Sie nun die Schlinge mit einer Hand fest und ziehen Sie das breite Ende hinter der Krawatte nach oben.

3 - Streichen Sie das breite Ende glatt und stecken Sie es in die Schlinge.

4 - Schließlich rücken Sie den Knoten gerade, schieben ihn hoch und richten ihn aus.

Der Windsor-Knoten

Der Windsor-Knoten wurde - im Gegensatz zu dem, was oft gesagt wird - nicht vom Herzog von Windsor erfunden. Allerdings ist es wahr, dass er diesen Knoten in den 1930er Jahren sehr berühmt gemacht hat. Der Windsor-Knoten zeichnet sich durch seine bauchige, kegelförmige Form aus und ist vor allem für breite Hemdkragen, wie der italienische Kragen, geeignet. Das Binden eines solchen Knotens erfordert eine Krawatte die vorzugsweise fein und lang ist. Entscheiden Sie sich für den Windsor-Knoten, wenn Sie an besonderen Anlässen teilnehmen.

Nœud de cravate Windsor

Der Windsor-Knoten in Bildern

Comment faire nœud Windsor

Um einen Windsor-Knoten zu machen, platzieren Sie die Krawatte so, dass das breite Ende der Krawatte rechts und das schmale Ende links ist. Achten Sie darauf, dass das breite Ende länger ist. Die Spitze des schmalen Endes sollte etwas über dem Bauchnabel liegen. Beim Binden bewegen Sie nur das breite Ende.

1 - Legen Sie das breite Ende der Krawatte über das schmale Ende und halten Sie die beiden Enden fest. Bilden Sie eine Schlaufe, indem Sie das breite Ende unter der Krawatte hochziehen und nach vorne umschlagen.

2 - Führen Sie nun das breite Ende auf die andere Seite des schmalen Endes und bilden Sie eine weitere Schlaufe, indem Sie das breite Ende über die Krawatte legen und nach hinten umschlagen.

3 - Dann legen Sie das breite Ende horizontal über das schmale Ende und führen es hinter der Krawatte nach oben.

4 - Streichen Sie das breite Ende der Krawatte glatt und stecken Sie es in die entstandene Schlaufe.

5 - Schließlich halten Sie das schmale Ende fest, ziehen behutsam am breiten Ende, um den Knoten festzuziehen und richten den Knoten aus.

Der halbe Windsor-Knoten

Wie Sie sich denken können, ist der halbe Windsor-Knoten vom Windsor-Knoten inspiriert. Allerdings ist dieser Knoten eher zu empfehlen als der Windsor-Knoten, denn er bietet ein gutes Mittelvolumen zwischen dem Windsor-Knoten und dem einfachen Knoten. Dieser Knoten ist ideal für schmale Krawatten oder dünne Stoffe und passt gut zu Hemden mit einem breiten Kragen. Darüber hinaus ist dieser Knoten ideal für Zeremonien, denn er ist einfach, aber elegant zugleich.

Noeud Demi Windsor

Der halbe Windsor-Knoten in Bildern

Comment faire un nœud de cravate demi Windsor

Um einen halben Windsor-Knoten zu machen, platzieren Sie die Krawatte so, dass das breite Ende der Krawatte rechts und das schmale Ende links ist. Achten Sie darauf, dass das breite Ende länger ist. Die Spitze des schmalen Endes sollte etwas über dem Bauchnabel liegen. Beim Binden bewegen Sie nur das breite Ende.

1 - Legen Sie das breite Ende der Krawatte über das schmale Ende und halten Sie die beiden Enden fest. Bilden Sie eine Schlaufe, indem Sie das breite Ende unter der Krawatte hochziehen und nach vorne umschlagen.

2 - Führen Sie nun das breite Ende der Krawatte horizontal zuerst hinter und dann vor das schmale Ende.

3 - Dann führen Sie das breite Ende hinter der Krawatte nach oben und stecken es in die entstandene Schlaufe.

4 - Halten Sie das schmale Ende fest und ziehen Sie behutsam am breiten Ende, um den Knoten zu festzuziehen. Schließlich rücken Sie den Knoten gerade, schieben ihn hoch und richten ihn aus.

Der Christensen-Knoten

Original und raffiniert zugleich ist dieser schöne Knoten, auch als Kreuzknoten bekannt, anspruchsvoller als die anderen und eignet sich deshalb besonders gut für Anlässe, bei denen es etwas festlicher zugehen soll. Für die perfekte Optik sollte der Christensen-Knoten das bekannte, kreuzförmige Muster haben, welches ein gewisses Maß an Fingergefühl erfordert. Krawatten aus schwerer gewebter, gestrickter oder wolliger Seide sind nicht geeignet, wenn Sie einen solchen Knoten machen möchten. Für noch mehr Ästhetik, wählen Sie gestreifte Krawatten, damit die Muster mehr hervorgehoben werden. Darüber hinaus gibt dieser Knoten Krawatten aus dünnen Stoffen mehr Volumen.

Noeud de cravate croise

Der Christensen-Knoten in Bildern

Comment faire un nœud croise

Um einen Christensen-Knoten zu machen, platzieren Sie die Krawatte so, dass das breite Ende der Krawatte rechts und das schmale Ende links ist.

1 - Legen Sie das breite Ende der Krawatte über das schmale und führen es nach rechts.

2 - Nun führen Sie es von oben durch die Halsöffnung nach rechts und vor dem schmalen Ende nach links.

3 - Danach führen Sie das breite Ende der Krawatte einmal um das schmale Ende herum und dann nach links, so dass sich ein Ring ergibt.

4 - Nun wird es etwas kniffeliger: Stecken Sie das breite Ende der Krawatte nicht durch einen, sondern durch beide überkreuzte Ringe.

5 - Schließlich rücken Sie den Knoten gerade, schieben ihn hoch und richten ihn aus.

Der Onassis-Knoten

Sehr originell und kühn, wurde der Onassis-Knoten von dem berühmten griechischen Reeder Aristoteles Onassis erfunden und getragen. Er entwarf diesen Krawattenknoten, der dem Ascot-Knoten ähnelt, bewahrte aber die Länge der Krawatte bei. Dieser breite Knoten eignet sich nur für Hemden mit einem breiten Kragen, wie zum Beispiel der Haifischkragen oder Cutaway-Kragen. Heute ein extravaganter, selten gesehener Knoten ist der Onassis-Knoten perfekt, um sich von anderen abzuheben und etwas aus dem Rahmen zu fallen.

Noeud Onassis

Der Onassis Knoten in Bildern

Comment faire un nœud de cravate Onassis

Um einen Onassis-Knoten zu machen, platzieren Sie die Krawatte so, dass das breite Ende der Krawatte links und das schmale Ende rechts ist. Achten Sie darauf, dass das breite Ende ungefähr 30cm länger ist.

1 - Führen Sie das breite Ende der Krawatte nach rechts und hinter der Krawatte herum.

2 - Ziehen Sie das breite Ende wieder nach links, so dass sich eine zweite Schlaufe ergibt. Führen Sie das breite Ende von unten durch die Halsöffnung.

3 - Stecken Sie das breite Ende durch die entstandene Schlaufe.

4 - Und jetzt kommt der Clou: Ziehen Sie das breite Ende der Krawatte von rechts aus noch einmal durch die Halsöffnung und lassen Sie es lose über dem Knoten herunterhängen.

Die Herrenfliege

Für mehr Informationen über die Herrenfliege und eine Anleitung dazu, wie man sie bindet, klicken Sie hier.

Sichere Zahlung

100% Sicher und Verschlüsselt

Schnelle Lieferung

4-Tage DHL Lieferung

100% Zufriedenheit

Warenaustausch oder Zurückzahlung bis 14 Tage

Kontaktieren Sie uns!

Fragen?
+331 45 48 66 02

Folgen Sie uns